MPR Kontakt Icon
Sprache wählen
MPR Suche
MPR Close
Schließen
Zurück

Schnell und sicher zum Zertifizierungserfolg!

Was ist CCC-Zertifizierung?

CCC steht für “China Compulsory Certificate”. Bestimmte Produktgruppen müssen ein CCC-Zertifikat vorweisen, bevor diese nach China exportiert werden können. Es handelt sich um eine Pflichtzertifizierung in China. Die CCC-Zertifizierung ist vergleichbar mit anderen Zertifizierungen zur Standardisierung von Produktqualität, wie etwa dem europäischen CE-System – jedoch gibt es wichtige Unterschiede, die zu beachten sind.

Das CCC-Zertifikat wurde im Jahr 2002 eingeführt und vereinfachte dadurch deutlich den Außenhandel mit China. Für die CCC-Zertifizierung zuständige Behörden in China sind u.a. die State Administration for Market Regulation (SAMR), Certification and Accreditation Administration of the People’s Republic of China (CNCA), China Quality Certification Centre (CQC), China Certification Centre for Automotive Products (CCAP).

CCC (auch oft 3C Zertifikat genannt) gilt sowohl für importierte als auch für chinesische Produkte. Produkte, für die CCC-Zertifizierungspflicht besteht, dürfen erst nach China importiert, verkauft und bei Geschäftsaktivitäten in China verwendet werden, nachdem eine CCC-Zulassung des Produktes vorliegt. Bei unsachgemäßer Benutzung einer CCC-Genehmigung oder bei der CCC-Markierung von Produkten ohne Zertifikat drohen u.a. hohe Geldstrafen und Gerichtsverfahren.

CCC-Zertifizierung

Es gibt verschiedene Arten der CCC-Zertifizierung:

  • CCC-Zertifizierung (China Compulsory Certification)

Die CCC-Zertifizierung ist eine Pflichtzertifizierung inkl. Produkttests in China und Werksaudit für Produkte, die im CCC-Katalog gelistet sind.

CCC Self-Declaration ist eine reine Hersteller-Selbsterklärung für einige bestimmte CCC-pflichtige Produkte. Es müssen bestimmte Auflagen beachtet werden und entsprechende Informationen in ein behördliches System eingespeist werden. Zudem sind Tests in China nötig.

Viele Produkte, die gemäß den CCC-Bestimmungen nicht unter die CCC-Pflicht fallen oder eine CCC Self-Declaration benötigen, können eine freiwillige CQC-Zertifizierung oder CCAP-Zertifizierung erhalten. Freiwillige Zertifizierungen geben dem Endverbraucher einen Hinweis darauf, dass ein zertifiziertes Produkt gewissen vorgegebenen Qualitätsstandards entspricht. Die abgeprüften Kriterien ähneln denen der CCC-Registrierung sehr. Oft kommt die Anforderung für die freiwillige Zertifizierung vom Endkunden oder OEM, so dass viele Hersteller ihre Produkte zertifizieren lassen wollen.

CCC Zertifizierungspflichtige Produkte

Unter die CCC-Zertifizierungspflicht fallen insbesondere Automotive-Komponenten, Elektronikprodukte und Konsumgüter.
Eine komplette Übersicht finden Sie über unsere Liste aller CCC zertifizierungspflichtigen Produkte.

CCC-ZERTIFIZIERUNGSABLAUF

1

Antragstellung

2

Ausstellung des werksbezogenen Factory Codes

3

Produkttests in China

4

Werksaudit

5

Erhalt des CCC-Zertifikats

6

Markierung mit dem CCC-Logo

Der Antrag auf CCC-Zulassung muss bei den verantwortlichen Behörden ordnungsmäßig eingereicht werden.
Die wichtigsten chinesischen Behörden, die CCC-Anträge annehmen, sind:

  • China Quality Certification Centre (CQC)
  • China Certification for Automotive Products (CCAP)

Die Dauer der CCC Registrierung ist abhängig von der Auslastung der Behörde, des Labors und der Auditoren. Mit guter Beratung kann der Prozess innerhalb von ca. 3-5 Monaten abgeschlossen werden; dies ist jedoch stark abhängig vom Produkt. Der Erfolg der CCC-Zulassung ist abhängig von der gewissenhaften Beachtung der chinesischen Richtlinien.
Die Ergebnisse des Produkttests (einige Tests müssen zwingend in chinesischen Labors durchgeführt werden) und der Werksbesichtigung werden von den chinesischen Behörden sorgfältig überprüft und mit den im Vorfeld eingereichten Formularen präzise abgeglichen. Bei Fehlern oder Mängeln wird die Zertifizierung abgelehnt oder verzögert sich.

Jährliche Requalifizierungen für CCC:

Um die Gültigkeit des CCC-Zertifikats aufrecht zu erhalten, muss gemäß den CCC-Bestimmungen jährlich eine Follow-Up Zertifizierung durchgeführt werden. Dazu gehören u.a. die Durchführung einer eintägigen CCC-Inspektion im Werk sowie der Nachweis von Produkttests gemäß dem dafür vorgesehenen chinesischem GB-Standard. Der Ablauf einer CCC Follow-Up Zertifizierung ist vergleichbar mit dem der Erstzertifizierung, ist jedoch kürzer und mit deutlich geringeren Kosten verbunden.

CCC-Markierung

Bevor CCC-zertifizierte Produkte nach China versendet werden dürfen, müssen diese den chinesischen Regularien entsprechend gekennzeichnet werden.

Die Behörde CNCA gibt die genauen Vorgaben zur Markierung vor – diese können sich je nach Produkt unterscheiden.

China-Compulsory-Certificate-Logo

Anforderungen für die CCC-Markierung von Produkten:

  • Markierung mit Werkzeug
    CCC-Logo und der Factory Code (Werksidentifikationscode, Buchstabe + sechstelliger Zahlencode) müssen in das Bauteil eingebracht werden.
  • Markierung mit Label bzw. Etikett
    Es sollten zusätzlich der Herstellername/ Trademark und die Modellbezeichnung zu sehen sein.

Je nach Produkttyp können zusätzliche Kennzeichnungsanforderungen bestehen. Bitte prüfen Sie dies sorgfältig anhand des jeweiligen Produkts!

Änderungen bei existierenden CCC-Zertifikaten

Produktionswerke, die über ein CCC-Zertifikat für eines ihrer Produkte verfügen, müssen die geltenden chinesischen Regularien einhalten. Das Regelwerk besteht aus den Durchführungsbestimmungen („Implementation Rules“) und den GB Standards.
Der Antragsteller für eine CCC-Genehmigung versichert den chinesischen Behörden u.a., dass relevante Änderungen rechtzeitig bekannt gegeben werden, die geforderten Anträge stellt und die Änderungen erst dann umsetzt, wenn die Zertifizierungsbehörde ihre Genehmigung erteilt hat. Das Verfahren erfordert in der Regel die Einreichung eines Änderungsantrags und Tests in China. Die Änderungen können erst vorgenommen werden, wenn die Zertifizierungsbehörde mit einem Änderungsbescheid die Genehmigung erteilt.

Weitere Informationen zu den Regularien finden Sie in unserer Liste der chinesischen GB Standards und Normen.

Zu den anzeigepflichtigen Änderungen gehören laut CCC Durchführungsbestimmungen in der Regel folgende Sachverhalte:

  • Änderung am Produktdesign
  • Änderung an der Struktur des Produkts (z.B. Hinzufügen einer weiteren Materialschicht bei einem Interieurbauteil)
  • Änderungen an einer Kernkomponente „Key Component“
  • Änderung des Rohmaterials
  • Wechsel des Materiallieferanten
  • Änderung in der Organisationsstruktur des Werks (z.B. Verantwortlichkeit für CCC geht auf einen anderen Mitarbeiter über)
  • Änderung des Bauteilenamens oder der Teilenummer

Bei manchen Änderungen ist es erforderlich, erneut Produkttests in China durchzuführen. Steht eine Verlagerung der Produktionslinie oder gar des ganzen Werkes an, so wird in der Regel eine neue Erstzertifizierung oder aber mindestens eine zusätzliche Werksinspektion gefordert.

Bei einer Aktualisierung von GB Standards oder Implementation Rules muss der Hersteller folgendes beachten:

  • Zertifikatshalter müssen vor Ablauf der Frist einen Antrag auf Änderung des GB-Standards oder Implementation Rules stellen
  • Bei GB-Standard Updates müssen Produkttests gemäß der neuen GB-Standards durchgeführt werden.

Wir führen Sie schnell und sicher zum Zertifizierungserfolg.

Wir bieten Ihnen ein Komplettpaket zur CCC-Zertifizierung, China Self-Declaration und freiwilligen CQC Zertifizierung und CCAP Zertifizierung an.

Persönliche Betreuung durch einen unserer Berater

Klärung der Zertifizierungspflicht Ihrer Produkte

Antragsvorbereitung und Kommunikation mit den Behörden

Durchführung eines Vorbereitungsaudits

Vorbereitung und Begleitung des CCC-Audits

Durchführung der erforderlichen Produkttests

Beratung zur Markierung Ihrer Produkte

Organisation der Follow-Up Zertifizierung

Information über produktspezifische Regularienänderungen

Kontaktieren Sie uns!

MPR China Certification GmbH – zuverlässige Beratung und Umsetzung von Zertifizierungsprojekten weltweit.

Kostenfreie Broschüre zur CCC-Zertifizierung downloaden!

Kontakt
T +49-69-2713769150

Faktenübersicht zur CCC-Zertifizierung

Gültigkeit des Zertifikates5 Jahre
(unter der Voraussetzung, dass das jährliche Follow-Up-Audit bestanden wird)
Zertifizierungsdauer Bei Erstzertifizierung: ca. 4-5 Monate
Bei Erweiterungen: ca. 8-12 Wochen
MarkierungProdukte müssen verpflichtend mit dem CCC-Logo markiert werden.
Tests erforderlich?Ja
Werksaudit erforderlich?Ja
Follow-Up ProzessRequalifizierungsaudit im Werk und CoP-Tests sind jährlich erforderlich.

FAQ zur CCC-Zertifizierung

Braucht mein Produkt eine CCC-Zertifizierung?

Viele Endkunden fragen bei ihren Lieferanten nach einer CCC-Zertifizierung. Da viele Produkte einer verpflichtenden CCC-Zertifizierung in China unterliegen, ist es schwierig darüber pauschal eine Aussage zu treffen, bevor das Produkt im Detail geprüft wurde.

Es ist daher empfehlenswert, zunächst einen allgemeinen CCC-Check durchzuführen und dann im Anschluss zu erörtern, ob eine CCC-Zertifizierung möglich ist. Wir unterstützen Sie gern bei der Überprüfung Ihrer Produkte (kostenfrei für bis zu 3 Produkte).

Kann ich eine Negativbescheinigung beantragen, wenn mein Produkt keine CCC-Zertifizierung braucht?

In unserem kostenfreien CCC-Check (für bis zu 3 Produkte) erörtern wir mit Ihnen gemeinsam, ob Ihr Produkt einer CCC-Zertifizierung benötigt. Benötigt Ihr Produkt keine CCC-Zertifizierung in China, gibt es Alternativen, die wir gemeinsam mit Ihnen besprechen. Eine Möglichkeit ist eine CCC-Negativbescheinigung.

Die CCC-Negativbescheinigung bestätigt Ihnen, dass Ihr Produkt einen CCC-Check durchlaufen hat und keine CCC-Zertifizierung benötigt. Die Negativbescheinigung kann Ihrem Kunden oder dem chinesischen Zoll aufzeigen, dass die notwendigen Überprüfungen gemacht wurden. Für manche Bereiche, wie z.B. Automotive, gibt es auch einen Ablehnungsbescheid, den man bei der Behörde beantragen kann.

Wie bereite ich mich als CCC Antragsteller am besten auf die Zertifizierung vor?

Die Produkttests für die CCC-Zertifizierung erfolgen gemäß produktbezogenen GB-Standards. Viele GB-Standards ähneln den Anforderungen von bereits bekannten ECE/IEC-Normen. Es ist jedoch empfehlenswert, die chinesischen Produktnormen und die dazugehörigen Durchführungsbestimmungen („Implementation Rules“) der Zertifizierung vor Prozessbeginn zu sichten.

Welche Werke müssen ein CCC Werksaudit durchführen lassen?

Grundsätzlich muss das Werk auditiert werden, in dem der letzte qualitätssichernde Schritt am Produkt getätigt wird. Wenn ein Produkt an mehreren Standorten verschiedene Produktionsschritte durchläuft, ist nicht immer eindeutig, welches Werk für die CCC-Registrierung verantwortlich ist. Die Beantwortung dieser Frage ist jedoch essenziell für einen korrekten und erfolgreichen Zertifizierungsprozess. Daher sollte dies bei Beginn der Anfrage mit größtmöglicher Sorgfalt geklärt werden.

Wie lange dauert das CCC Zertifizierungsverfahren?

Die Zertifizierungsdauer kann je nach Produkt variieren. Bei Zertifizierungsbeginn ist es wichtig zu erörtern, ob am zu zertifizierenden Standort bereits Produkte hergestellt werden und somit Testmuster geliefert werden können.

Im Automotive-Bereich geht man von einer Erstzertifizierungsdauer von ca. 4-5 Monaten aus.

Wie muss ich meine Produkte nach der CCC-Zertifizierung kennzeichnen?

Bei der CCC-Zertifizierung gibt es eine Markierungspflicht mit dem CCC-Logo. Es gibt keine gesonderte Markierungsgenehmigung mehr, sodass nach Erhalt des CCC-Zertifikats direkt markiert werden darf.

Entsprechende Markierungsauflagen müssen jedoch befolgt werden und können, je nach Produkt, variieren. Es gelten bestimmte Anforderungen bzgl. Durchmesser, Größe und Farbe des Logos. Fehlerhaft markierte Produkte können zu Problemen führen.

Eine frühe Abstimmung mit dem Endkunden bzw. OEM ist empfehlenswert.

Wie lange ist das CCC-Zertifikat gültig?

Es gibt eine Ablauffrist für alle Zertifikate, die in der Regel bei 5 Jahren liegt. Rechtzeitig (3 Monate vor Ablauf) sollte die Verlängerung beantragt werden.

Das Zertifikat bleibt gültig, solange die jährlichen Follow-Up-Zertifizierung (inkl. Audits und COP-Tests) durchgeführt und Zertifikatsänderungen ordnungsgemäß der chinesischen Behörde gemeldet werden. Da bei der Follow-Up-Zertifizierung ein Werksaudit dazugehört, ist es ratsam, rechtzeitig mit der Planung und Antragstellung zu beginnen.

Braucht der Quality Manager oder eine andere Person im Unternehmen eine spezielle Qualifikation, um die CCC-Zertifizierung durchzuführen?

In der Regel ist kein zusätzliches, spezielles Training oder Qualifikation für die CCC-Zertifizierung erforderlich, wenn der QM in einem Werk arbeitet, das nach ISO oder anderen Qualitätsmanagement-Richtlinien bereits zertifiziert wurde. Die Anforderungen gemäß der chinesischen GB-Standards und Durchführungsbestimmungen sollten dem QM spätestens zum Audit bekannt sein. Falls Unsicherheiten hierzu bestehen, empfiehlt sich eine Schulung (einzeln oder im Team).

Werde ich als CCC-zertifiziertes Unternehmen über Änderungen in den Regularien durch die chinesischen Behörden informiert?

Nein, die chinesische Behörde sieht sich nicht als Service-Dienstleister und hält damit auch die Zertifikatshalter nicht über Änderungen und Neuerungen auf dem Laufenden. Änderungen in den Regularien und Anforderungen werden auf Chinesisch publiziert.

Unternehmen, die nicht mit einem Dienstleister zusammenarbeiten, müssen sich auf den Internet-Seiten der Behörden selbst informieren und in die Regularien einarbeiten. Dies ist wichtig, denn Ihre Zertifikate können anhand neuer Regelungen i.d.R. nach einer Fristsetzung ihre Gültigkeit verlieren.

Nach Erhalt der Zertifizierung sind die Zertifikatsinhaber selbst dafür verantwortlich, über die für sein Produkt aktuell geltenden Regularien und Standards informiert zu sein. Viele Informationen können Sie schon direkt nach Veröffentlichung durch die Behörden direkt auf unserer Webseite unter der Kategorie „News“ finden. Natürlich beraten wir unsere Kunden im Rahmen unserer CCC-Beratung auch laufend zu neuen Regelungen.