MPR Kontakt Icon
Sprache wählen
MPR Suche
MPR Close
Schließen
Zurück

CCC-Markierung bei Innenverkleidungsbauteilen kann auch bei Umstellung auf freiwillige Zertifizierung vorerst beibehalten werden

29. Oktober 2019
CCAP or CQC logo

Mit der Ankündigung Nr. 44 vom 17. Oktober 2019 hat die chinesische Zertifizierungsbehörde CNCA (Certification and Accreditation Administration of the People’s Republic of China) unter anderem bekannt gegeben, dass Innenverkleidungsbauteile, Schlösser und Scharniere keine verpflichtende CCC-Zertifizierung mehr benötigen.
Diese Produkte können eine freiwillige Zertifizierung bei der CQC oder CCAP erhalten.
Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie in unserer News vom 18. Oktober 2019 hier.
Mit dem Wegfall der CCC-Pflicht dürfen Innenverkleidungsbauteile sowie Schlösser und Scharniere keine CCC-Zertifizierung mehr erhalten und bestehende CCC-Zertifikate werden von der Behörde gelöscht.
Die Konformität der Produkte zu den chinesischen GB-Standards muss dennoch laufend sichergestellt werden. Aus diesem Grund empfehlen wir die Umwandlung der CCC-Zertifikate in freiwillige Zertifikate der entsprechenden Zertifizierungsbehörde (CQC und CCAP).
Diese freiwillige CQC-Zertifizierung (CQC Mark Certification) bzw. CCAP-Zertifizierung (CCAP Mark Certification) stellt sicher, dass die Produkte laufend konform zu den chinesischen Regularien sind und vereinfacht zudem die Gesamtfahrzeughomologation und den Bemusterungsprozess.
Der Prozess der freiwilligen Zertifizierung ist nahezu identisch mit dem der CCC-Zertifizierung. Der einzige Unterschied ist generell die Markierung der Bauteile mit dem Logo der Zertifizierungsbehörde (CQC- bzw. CCAP-Logo) statt mit dem CCC-Logo.

Zu diesem Thema hat die chinesische Zertifizierungsbehörde CCAP (China Certification Centre for Automotive Products Co., Ltd.) am 28. Oktober 2019 bekannt gegeben, dass die Umstellung der Markierung von bereits CCC-zertifizierten Bauteilen mit der nächsten regulären Umstellung der Werkzeuge bzw. Markierung in den nächsten Jahren erfolgen kann.

Somit kann das CCC-Logo vorerst auf den Bauteilen verbleiben. Zudem kann das CCAP-Logo ebenfalls erst bei der nächsten Anpassung der Markierung bzw. des Werkzeuges in den nächsten Jahren eingebracht werden.

Diese Handhabung ermöglicht es den betroffenen Herstellern komplett kostenfrei auf die freiwillige Zertifizierung bei der CCAP umzustellen, da weder für die Änderung der Markierung, noch für die Umschreibung der Zertifikate Kosten anfallen.

Von der CQC gibt es aktuell noch keine genaue Aussage zu diesem Thema, wir gehen nach aktuellem Sachstand aber davon aus, dass die Handhabung ähnlich ist. Die Umschreibung der CCC-Zertifikate auf freiwillige CCAP-Zertifikate bzw. CQC-Zertifikate kann innerhalb einer bestimmten Frist kostenfrei erfolgen und wird von uns ebenfalls kostenfrei begleitet.

Um Probleme beim chinesischen Zoll zu vermeiden, sollte die Umstellung zeitnah erfolgen.

Hier finden Sie eine kurzes Video für Hersteller von Innenverkleidungsbauteilen über die CNCA Ankündigung Nr. 44, präsentiert von Julian Busch, Geschäftsführer der MPR China Certification GmbH: https://www.youtube.com/embed/gME1gr_DIZ8 

Hier finden Sie eine kurzes Video über die freiwillige CCAP und CQC-Zertifizierung, präsentiert von Julian Busch, Geschäftsführer der MPR China Certification GmbH: https://www.youtube.com/embed/oBNLMFe88ok

Weitere Videos finden Sie auch auf unserem Videokanal.

Hier können Sie unsere Broschüre zur freiwilligen CQC- und CCAP-Zertifizierung herunterladen.
Bitte kontaktieren Sie uns bei jeglichen Fragen zu den neuen Regularien, zur freiwilligen China-Zertifizierung, zur CCC Self-Declaration oder der Umwandlung Ihrer CCC-Zertifikate.
Sie können uns per Email kontaktieren oder uns anrufen unter +49692713769150.
 

MPR Author

About the author: Julian Busch is founder and managing director of MPR China Certification GmbH
Publisher: MPR China Certification GmbH

Tel.: +49 69 271 37 69 150

E-Mail: info@china-certification.com
Web: www.china-certification.com