Automotive CCC

China Certification ist ein exzellenter Partner für die CCC-Zertifizierung für Bauteile im Automotive-Bereich. Wir unterstützen weltweit führende Automobilzulieferer und -Hersteller bei der schnellen Zertifizierung der Produkte für den chinesischen Markt. Wir bieten Ihnen die beste Lösung für Ihr Automotive CCC.

Weiter lesen

CCC Made Easy

Die CCC-Zertifizierung (China Compulsory Certification) ist eine Pflichtzertifizierung in China für importierte und in China hergestellte Produkte. Wir bieten Leistungen für alle Produktkategorien in der CCC-Zertifizierung an. Durch einen professionellen Partner, wie die MPR China Certification GmbH, wird der CCC-Zertifizierungsprozess für Sie leicht zu meistern sein.

Weiter lesen

CFDA

Medizingeräte und Kosmetikprodukte brauchen eine CFDA-Zulassung bevor sie in China vertrieben werden können. Wir prüfen für Sie unverbindlich, ob Ihr Produkt eine CFDA-Zulassung benötigt und begleiten Sie durch den Registrierungsprozess.

Weiter lesen

Weitere Zertifizierungen

HAF 604, Taiwan-Zertifizierung, CRCC für Schienenprodukte , SRRC-Typgenehmigung, NAL (Network Access License), AQSIQ-Registrierung, Freiwillige CQC-Zertifizierung, CCCF für Feuerschutzprodukte: Wir unterstützen Sie bei allen Zertifizierungen für den chinesischen Markt.

Weiter lesen

Consulting

MPR China Certification GmbH bietet spezialisierte Beratungsleistungen an und unterstützt Fahrzeughersteller sowie Industrieunternehmen. Durch die Beratungspakete und die internationalen Produktzertifizierungen erhalten Sie einen auf Sie abgestimmten, individuellen Service.

Weiter lesen

SCHULUNGEN

MPR China Certification GmbH bietet Ihnen auf Sie und Ihre Produkte zugeschnittene individuelle Schulungen zur CCC-Zertifizierung an. In unseren eintägigen Inhouse-Seminaren vermitteln wir Ihnen ein grundlegendes Verständnis und wertvolle Hinweise zu CCC-Zertifizierungsprozessen. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung.

Weiter lesen

Unternehmen

Seit 2005 unterstützt die MPR China Certification GmbH weltweit Hersteller dabei, die erforderlichen Zertifizierungen für den chinesischen Markt zu erlangen. Durch unser internationales und diversifiziertes Team bieten wir Ihnen die effizienteste Lösung für Ihr Projekt an.

Weiter lesen

Datenschutzerklärung für Bewerber

Datenschutzerklärung für Bewerber

 

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine freie oder feste Mitarbeit bei unserem Unternehmen bewerben!

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten

im Rahmen der Bewerbung verarbeiten und nutzen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit den rechtlichen Vorschriften, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG n.F.).

Die Datenschutzerklärung für Bewerber gilt ergänzend zu weiteren Informationen, etwa unserer Datenschutzerklärung für Mitarbeiter oder der Allgemeinen Datenschutzerklärung,

in der wir u.a. über den Datenschutz im Rahmen des Besuchs unserer Webseite informieren.

 

01 | Verantwortliche/r

Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten?

Wer hilft mir weiter bei Fragen zu meinen Rechten und dem Umgang mit meinen Daten?

Bei Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie zur Wahrnehmung Ihrer Rechte gemäß der DSGVO wenden Sie sich bitte an u.g. Ansprechpartner.

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

 

Julian Busch, Geschäftsführer der

MPR China Certification GmbH

Kaiserstr. 65

60329 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)69 271 3769 150

Fax: +49 (0)69 271 3769 11

E-Mail: info@china-certification.com

Sitz der Gesellschaft, Frankfurt am Main, eingetragen unter HRB 101427 beim Amtsgericht Frankfurt am Main

Geschäftsführer: Julian Busch

 

02 | Zwecke und Rechtsgrundlage

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden meine Daten verarbeitet?

Zwecke zur Erfüllung von vorvertraglichen Maßnahmen Die von Ihnen initiativ oder im Rahmen eines konkreten Bewerbungsverfahrens an uns übermittelten Daten verarbeiten wir ausschließlich zu dem Zweck, Ihre Bewerbung bearbeiten sowie Ihre Eignung für die  betreffende Tätigkeit beurteilen zu können. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Zwecke im Rahmen Ihrer Einwilligung Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für sonstige bestimmte Zwecke (z.B. die Nutzung Ihrer Daten für spätere Vakanzen) ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs 1 a) DSGVO und, soweit besondere Kategorien von personenbezogenen Daten betroffen sind, Ihre Einwilligung gemäß Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO.

Wollen Sie eine Verarbeitung besonderer Kategorien von personenbezogenen Daten (z.B. Angaben zu Ihrer Gesundheit, Ihrer Religion, Ihrer ethnischen Herkunft oder anderen „sensiblen“ Daten) ausschließen, empfehlen wir Ihnen, solche Angaben nicht zu übermitteln bzw. aus Ihren Unterlagen zu entfernen oder diese darin unkenntlich zu machen.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Zum Widerruf genügt eine Mitteilung an unseren Ansprechpartner per Post oder E-Mail unter Angabe Ihres vollständigen Namens. Datenverarbeitungen die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind hiervon nicht betroffen und bleiben rechtmäßig.

Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, können die angegebenen Daten zudem für Mitarbeiterangelegenheiten im Rahmen Ihrer Tätigkeit verwendet werden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG n.F. Darüber hinaus erfolgt die Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen zu nachfolgenden Zwecken:

– Die bei Nutzung des Bewerbungsportals erhobenen technischen Daten sind zur Gewährleistung eines stabilen und sicheren Betriebes des Portals erforderlich.

– In Zusammenhang mit dem Bewerbungsprozess können sich ggf. gegenseitige Rechtsansprüche ergeben (z.B. Ansprüche nach dem AGG, vorvertragliche Schadenersatzansprüche). Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist daher u.U. für die Geltendmachung oder Verteidigung solcher Ansprüche erforderlich.

 

03 | Datenkategorien

Welche Kategorien personenbezogener Daten werden verarbeitet und woher stammen diese?

Wir sammeln und speichern alle Daten, die Sie uns durch Ihre Bewerbung zur Verfügung stellen. Das beinhaltet u.a Ihre Kontaktdaten, Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, frühere Berufserfahrung, Ausbildung und Zeugnisse, ggf. Videointerview sowie unsere Notizen aus Interviews mit Ihnen), Ihren Vergütungswunsch, die Art der gewünschten Beschäftigung und des verfügbaren Datums und sofern erforderlich Ihre Ausweisdokumente.

Darüber hinaus betrifft dies auch alle anderen Daten, die Sie uns übermitteln, einschließlich aller Korrespondenzen, die Sie während des Bewerbungsprozesses mit uns haben sowie ggf. Ergebnisse von Onlinetests. Hierunter können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten wie Gesundheitsdaten und sonstige „sensible“ Daten fallen, die wir erheben, speichern und verarbeiten. Wir beziehen obige Daten über Sie ggf. auch aus anderen Quellen, einschließlich Personaldienstleister, den Referenzen, die Sie uns zur Verfügung stellen, Websites und anderen öffentlich zugänglichen Daten im Internet.

Darunter fallen z.B. Daten, die Sie im Rahmen eines Online Profils offensichtlich öffentlich gemacht haben. Wir können auch Daten erhalten, die Sie uns über Websites Dritter übermitteln, z.B. von Jobbörsen. Wenn Sie sich über unser Online-Portal bewerben, können wir Zugangsinformationen sammeln, wie z.B. die IP-Adresse Ihres Zugangsgerätes. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie über unsere Datenschutzerklärung auf unserer Webseite.

 

04 | Datenempfänger

Wer bekommt meine Daten und welche Kategorien von Datenempfängern gibt es?

Ihre Bewerbung (sei es online, per Post oder E-Mail) wird bei unserer Firma, ausschließlich von den zuständigen Mitarbeitern zur Kenntnis genommen und bearbeitet. Dies sind ausgewählte Mitarbeiter der Verwaltung sowie der IT-Abteilung.

Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren.

Im Übrigen werden personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet, dies insbesondere durch Hostprovider.

Personenbezogene Daten werden auch an Behörden und/ oder Strafverfolgungsbehörden weitergegeben, wenn dies für die oben genannten Zwecke erforderlich ist, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder wenn dies zum Schutz unserer legitimen Interessen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erforderlich ist.

 

05 | Übermittlung in ein Drittland

Werden meine Daten in ein Land außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums übermittelt?

Eine Übermittlung in ein Drittland ist nicht beabsichtigt.

 

06 | Speicherdauer

Wie lange werden meine Daten gespeichert und wann werden diese wieder gelöscht?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich für die Dauer des Bewerbungsprozesses. Sollten wir Ihnen keine Tätigkeit anbieten können, werden wir die von Ihnen übermittelten Daten bis zu sechs Monate nach Ende des Bewerbungsverfahrens speichern, um den Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz

(AGG) nachkommen zu können.

Wenn Sie uns hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben und Ihre Bewerbung von grundsätzlichem Interesse ist, speichern wir Ihre Daten bis zu 12 Monate, um Sie bei neuen

Stellenangeboten ggf. zu kontaktieren.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Bewerbung zurückzuziehen. Ihre Daten werden in diesem Fall umgehend gelöscht. Wir behalten uns jedoch auch in diesem Fall vor, bestimmte Daten für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten weiter zu speichern, um gesetzlichen

Bestimmungen, insbesondere den Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nachkommen zu können.

 

Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, können die von Ihnen angegebenen Daten für Mitarbeiterangelegenheiten im Rahmen Ihrer Tätigkeit weiter verwendet werden. In diesem Fall werden die Daten für die Dauer des Tätigkeitsverhältnisses gespeichert und nach dessen Beendigung spätestens nach Ablauf der für das Tätigkeitsverhältnis geltenden gesetzlichen Verjährungs- oder vertraglichen Ausschlussfristen gelöscht.

 

07 | Datenschutzrechte

Welche Datenschutzrechte habe ich in Bezug auf meine personenbezogenen Daten?

Sie haben das Recht, gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über die von uns verarbeiteten Daten zu Ihrer Person zu erhalten. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Arten der Daten, die Kategorien von Empfängern, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen. Ferner haben Sie gemäß Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung unrichtiger und ggf. auf Vervollständigung unvollständiger Daten.

Auch steht Ihnen gemäß Art. 17 DSGVO ein Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu, wenn einer der Löschungsgründe des Art. 17 DSGVO gegeben ist (wenn die Daten für die Zwecke, für die sie verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht, wenn Sie zulässigerweise Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO eingelegt haben, wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder wenn die Löschung zur Erfüllung einer uns obliegenden rechtlichen

Verpflichtung erforderlich ist), es sei denn die Verarbeitung ist zur Ausübung unseres Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

Ferner haben Sie gemäß Art. 18 DSGVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung

unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Zudem haben Sie gemäß Art. 20 DGSVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren

Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

 

Widerspruchsrecht

Ferner können Sie der Datenverarbeitung – sofern diese auf Basis der Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 f) DSGVO erfolgt – gemäß Art. 21 DSGVO widersprechen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation zulässig ist.

 

Zudem können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Bitte richten Sie Ihre Auskunfts- und sonstigen Anfragen sowie Ihren Widerspruch oder Widerruf unter Angabe Ihres vollständigen Namens unter Verwendung der vorgenannten Kotaktdaten an unseren o.g. Ansprechpartner.

Sie haben ferner das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen

Daten gegen gesetzliche Datenschutzvorschriften verstößt. Dies kann zum Beispiel bei der für den Verantwortlichen zuständigen Aufsichtsbehörde (siehe Ziffer 11) erfolgen.

 

08 | Pflicht zur Bereitstellung

Bin ich verpflichtet meine Daten bereitzustellen und was passiert, wenn ich es nicht tue?

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, die personenbezogene Daten bereitzustellen.

Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für einen Vertragsabschluss mit uns erforderlich. Das heißt, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bei einer

Bewerbung bereitstellen, werden wir kein Vertragsverhältnis mit Ihnen eingehen.

 

9 | Automatisierte Entscheidung

Beruht die Entscheidung über meine Bewerbung auf einer automatisierten Verarbeitung?

Es findet keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne des Art. 22 DSGVO statt, das heißt, die Entscheidung über Ihre Bewerbung beruht nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung.

 

10 | Möglichkeit der Beschwerde

Wo und bei wem kann ich mich über den Umgang mit meinen Daten beschweren?

Sie haben die Möglichkeit, sich an die/den oben genannten Ansprechpartner oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für unsere Firma zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Beauftragte für

Datenschutz und Informationsfreiheit

Postfach 3163

65021 Wiesbaden

Tel.: +49 (0)611 1408 – 0

Fax: +49 (0)611 1408 – 900

E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.