Neues Pilotprojekt für den Verkauf von Luxusautos in China

Für April 2015 wurde von den chinesischen Zertifizierungsbehörden in Beijing ein neues Pilotprojekt angekündigt, das innerhalb der Freihandelszone Shanghai durchgeführt werden soll. Im Rahmen des Projekts soll auch bisher nicht authentifizierten Händlern der Verkauf von importierten Luxuslimousinen auf dem chinesischen Markt (der sogenannte „Parallelimport“) erlaubt werden. Bisher war der Verkauf von Fahrzeugen in China nur offiziellen und registrierten Händlern vorbehalten, was dazu führte, dass das Preisniveau von Luxusautos in China weit über dem der restlichen Welt liegt. Im Rahmen des Pilotprojektes soll sowohl der Wettbewerb angereizt, als auch das Angebot an chinesische Konsumenten erhöht werden.

Nach Aussage eines Rechtsanwalts, der an einer geschlossenen Sitzung des Ministeriums teilgenommen haben soll, ist dieses Projekt Teil einer großen „Anti-Monopol-Kampagne“, welche die Regierung zur Stärkung des Marktes und zu einer möglichen Preisreduzierung von importierten Fahrzeugen initiiert haben soll. Die aktuelle Differenz in der Preisfestlegung sowie die hohen Steuern führen beispielsweise dazu, dass ein BMW 650i xDrive in den USA für 97.900,00 USD verkauft wird, auf dem chinesischen Markt jedoch zu einem Preis von etwa zwei Millionen Yuan (ca. 320.179,00 USD) gehandelt wird.

 

 

Die bisherigen Regelungen führten zu der Entstehung und Etablierung eines „grauen Marktes“ für Autoverkäufe. Chinesische Käufer sind zwar in der Regel vorsichtiger geworden und achten verstärkt auf Qualitätsgarantien und After-Sales-Service, das Risiko für willkürliche und intransparente Preisgestaltung sowie mangelhaften Kundenservice ist jedoch extrem groß. Eine der wichtigsten Neuerungen des Pilotprojektes ist es, dass Käufer nun einen rechtlichen Anspruch auf Gewährleistungspakete haben sollen, unabhängig davon, ob das importierte Fahrzeug über eine authentifizierten Händler eingeführt wurde oder nicht.

Bereits mehr als 20 Händler haben sich für das Projekt beworben. 2014 sind die Verkäufe von Luxusfahrzeugen in China laut Angaben der Beratungsagentur Automotive Foresight (Shangai) Co Ltd., um mehr als ein Fünftel auf etwa 1,6 Millionen Fahrzeuge angestiegen. Dennoch machen sie weniger als 10 Prozent der gesamten Autoverkäufe auf dem chinesischen Markt aus. Mithilfe dieses neuen Projektes und einer möglichen späteren Ausweitung könnte ein steigendes Wachstum sowie ein größerer Gesamtmarktanteil realisiert werden.

Sie interessieren sich für unsere Leistungen rund um die CCC-Zertifizierung? Dann kontaktieren Sie uns! Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns unter +49-69-2713769150 an.

Weitere Informationen zu CCC finden Sie auch in unserem Wegweiser „CCC-Leichtgemacht“, den Sie hier als PDF-Datei herunterladen können und in unserem englischen Fachbuch „A Brief Guide to CCC: China Compulsory Certification“, das Sie hier direkt auf Amazon bestellen können.

 



Kontakt

MPR China Certification GmbH
Kaiserstr. 65, D-60329 Frankfurt

Tel: +49-69-2713769150 Fax: +49-69-271376911

info@china-certification.com

Büro Salzburg
Scheibenweg 14,
AT-5020 Salzburg

Tel: +43-720-902011

info@china-certification.com

News

Eröffnung der Repräsentanz des CCAP in den Räumlichkeiten der MPR China Certification GmbH.
Erfahren Sie mehr.

Geänderte Anforderungen an Mindestgröße und CCC-Pflicht von Innenverkleidungsbauteilen.
Erfahren Sie mehr.

Weitere News...

Sie wollen mehr über den Ablauf der CCC Zertifizierung erfahren? Dann schauen Sie sich hier unser kurzes Video an!

CCC-Änderungen 2015

Implementation Rules
GB-Standards

Unsere Auszeichnungen