Automotive CCC

China Certification ist ein exzellenter Partner für die CCC-Zertifizierung für Bauteile im Automotive-Bereich. Wir unterstützen weltweit führende Automobilzulieferer und -Hersteller bei der schnellen Zertifizierung der Produkte für den chinesischen Markt. Wir bieten Ihnen die beste Lösung für Ihr Automotive CCC.

Weiter lesen

CCC Made Easy

Die CCC-Zertifizierung (China Compulsory Certification) ist eine Pflichtzertifizierung in China für importierte und in China hergestellte Produkte. Wir bieten Leistungen für alle Produktkategorien in der CCC-Zertifizierung an. Durch einen professionellen Partner, wie die MPR China Certification GmbH, wird der CCC-Zertifizierungsprozess für Sie leicht zu meistern sein.

Weiter lesen

CFDA

Medizingeräte und Kosmetikprodukte brauchen eine CFDA-Zulassung bevor sie in China vertrieben werden können. Wir prüfen für Sie unverbindlich, ob Ihr Produkt eine CFDA-Zulassung benötigt und begleiten Sie durch den Registrierungsprozess.

Weiter lesen

Weitere Zertifizierungen

HAF 604, Taiwan-Zertifizierung, CRCC für Schienenprodukte , SRRC-Typgenehmigung, NAL (Network Access License), AQSIQ-Registrierung, Freiwillige CQC-Zertifizierung, CCCF für Feuerschutzprodukte: Wir unterstützen Sie bei allen Zertifizierungen für den chinesischen Markt.

Weiter lesen

Consulting

MPR China Certification GmbH bietet spezialisierte Beratungsleistungen an und unterstützt Fahrzeughersteller sowie Industrieunternehmen. Durch die Beratungspakete und die internationalen Produktzertifizierungen erhalten Sie einen auf Sie abgestimmten, individuellen Service.

Weiter lesen

Unternehmen

Seit 2005 unterstützt die MPR China Certification GmbH weltweit Hersteller dabei, die erforderlichen Zertifizierungen für den chinesischen Markt zu erlangen. Durch unser internationales und diversifiziertes Team bieten wir Ihnen die effizienteste Lösung für Ihr Projekt an.

Weiter lesen

Tesla investiert Milliarden in neues Werk in Shanghai

In der ersten Januarwoche legte der Tesla-Chef Elon Musk in der Nähe von Shanghai den Grundstein für die erste Produktionsstätte außerhalb der USA. Die Investitionen betragen etwas mehr als 50 Milliarden Yuan (6,4 Milliarden Euro). Hier werde die fortschrittlichste Gigafabrik des Unternehmens entstehen, so Musk zur chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua bei der Eröffnungszeremonie. Durch die guten Ressourcen vor Ort kann das Werk in Rekordzeit gebaut werden und bereits am Jahresende mit der Produktion des Model 3 starten. Neben dem etablierten Einsteigermodell soll in Shanghai auch der geplante Crossover-SUV Model Y vom Band laufen.

Autoproduktionslinie

Einer der Hauptgründe für die Ansiedlung in China ist der Kostenvorteil durch wegfallende Einfuhrzölle. So kann das Model 3, welches in China bisher mehr als 500.000 Yuan kostet, 20 Prozent günstiger angeboten werden. Zudem ist man auch unabhängig vom Ausgang des anhaltenden Handelskrieges zwischen den USA und China sowie den damit verbundenen Einfuhr- bzw. Strafzöllen. Für die Region Shanghai und den Industriepark Lingang ist das Tesla-Werk das bisher größte ausländische Investitionsvorhaben. Novum ist auch, dass Tesla als erste Firma von den neuen Regeln für ausländische Autobauer profitiert. Erst kürzlich hat die chinesische Regierung die Beschränkungen bezüglich der Beteiligung von chinesischen Joint-Venture-Partnern gelockert. Bisher musste mindestens 50 Prozent der Anteile von einem chinesischen Partner gehalten werden. Diese Regelung wird nun schrittweise aufgehoben ab 2018 für Elektrofahrzeuge, 2020 für Nutzfahrzeuge und 2022 für Pkws mit konventionellen Antrieben.

Tesla nennt seine Produktionsstätten bewusst „Gigafactories“, da dort alle Herstellungsschritte der Elektrofahrzeuge stattfinden. Hier werden sowohl die Autos montiert, als auch die Batterien für den Elektroantrieb hergestellt. Bisher stehen zwei dieser Fabriken in den USA ergänzt durch die ursprüngliche Tesla-Fabrik in Fremont, Kalifornien. In diesen Werken werden jedoch auch Photovoltaik-Paneele sowie Ladestationen hergestellt. Die endgültigen Montageschritte des Zusammenbaus der Fahrzeuge erfolgen im Werk Fremont. In China soll zum ersten Mal ein Tesla-Automobil komplett unter einem Dach montiert werden.
Automobilhersteller in China verarbeiten auch Komponenten aus dem Ausland. Sind Sie im Automobilbereich tätig und möchten ihre Produkte nach China exportieren? Wir beraten Sie gerne im Rahmen der zwingend notwendigen China Compulsory Certification (CCC China Zertifizierung).

Weitere Informationen darüber, wie sich die CCC-Zertifizierung auf Ihr Unternehmen auswirken könnte, oder Informationen über die CCC-Zertifizierung im Allgemeinen, den Ablauf und die damit verbundenen Kosten finden Sie auf unserer Webseite und in unserem Newsbereich. Dort finden Sie zweimal pro Woche aktuelle Informationen.

Bitte zögern Sie nicht, uns für weitere Details und Beratung zu kontaktieren. Sie können uns per Email kontaktieren oder uns anrufen unter +49692713769150.

Sie können sich auch unsere kostenlose CCC-Broschüre ansehen, die Sie hier als PDF-Datei herunterladen können, oder Sie können unser englischsprachiges Buch „CCC: China Compulsory Certification“ konsultieren, das Sie direkt hier bei Amazon finden.

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies und Skripte von Drittanbietern (z.B. eingebettete Videos). Für eine optimale Performance empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies & Skripten zu?

Okay

Klicken Sie hier, wenn Sie keine Cookies & Skripte ausführen wollen.

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.