Automotive CCC

China Certification ist ein exzellenter Partner für die CCC-Zertifizierung für Bauteile im Automotive-Bereich. Wir unterstützen weltweit führende Automobilzulieferer und -Hersteller bei der schnellen Zertifizierung der Produkte für den chinesischen Markt. Wir bieten Ihnen die beste Lösung für Ihr Automotive CCC.

Weiter lesen

CCC Made Easy

Die CCC-Zertifizierung (China Compulsory Certification) ist eine Pflichtzertifizierung in China für importierte und in China hergestellte Produkte. Wir bieten Leistungen für alle Produktkategorien in der CCC-Zertifizierung an. Durch einen professionellen Partner, wie die MPR China Certification GmbH, wird der CCC-Zertifizierungsprozess für Sie leicht zu meistern sein.

Weiter lesen

CFDA

Medizingeräte und Kosmetikprodukte brauchen eine CFDA-Zulassung bevor sie in China vertrieben werden können. Wir prüfen für Sie unverbindlich, ob Ihr Produkt eine CFDA-Zulassung benötigt und begleiten Sie durch den Registrierungsprozess.

Weiter lesen

Weitere Zertifizierungen

HAF 604, Taiwan-Zertifizierung, CRCC für Schienenprodukte , SRRC-Typgenehmigung, NAL (Network Access License), AQSIQ-Registrierung, Freiwillige CQC-Zertifizierung, CCCF für Feuerschutzprodukte: Wir unterstützen Sie bei allen Zertifizierungen für den chinesischen Markt.

Weiter lesen

Consulting

MPR China Certification GmbH bietet spezialisierte Beratungsleistungen an und unterstützt Fahrzeughersteller sowie Industrieunternehmen. Durch die Beratungspakete und die internationalen Produktzertifizierungen erhalten Sie einen auf Sie abgestimmten, individuellen Service.

Weiter lesen

Unternehmen

Seit 2005 unterstützt die MPR China Certification GmbH weltweit Hersteller dabei, die erforderlichen Zertifizierungen für den chinesischen Markt zu erlangen. Durch unser internationales und diversifiziertes Team bieten wir Ihnen die effizienteste Lösung für Ihr Projekt an.

Weiter lesen

Chinesische Autohersteller wollen den Weltmarkt erobern

Zum ersten Mal wird ein Fahrzeug einer chinesischen Marke in Europa hergestellt und auch dort verkauft, mit weiterer geplanter Expansion in die USA. Hinter diesem Vorhaben steht der Milliardär Li Shufu und dessen Geely Group. Gegründet als Hersteller von Kühlschränken in den 1980er Jahren hat er sich kontinuierlich durch Zukäufe ein chinesisches Autoimperium geschaffen. So gehören mittlerweile Volvo, Lotus sowie London Black Cabs zu dem Konzern und man ist zudem der größte Einzelaktionär bei Daimler. Li ist der Führer von Chinas Ambitionen sich einen Platz unter den drei großen Nationen der globalen Automobilindustrie – den USA, Deutschland und Japan – zu sichern. Dabei ist er nicht alleine: Mindestens vier chinesische Autohersteller und Startups haben vor, nächstes Jahr in den USA ihre Fahrzeuge zu verkaufen.

Der Automobilindustrie steht noch ein weiterer Wandel bevor, nachdem China kürzlich angekündigt hatte, seine 50-Prozent-Begrenzung für Beteiligung von ausländischen Investoren an chinesischen Autoherstellern schrittweise abzuschaffen. Davon könnten Volkswagen und Ford profitieren, die bereits Produktionsanlagen und Joint Ventures in China besitzen sowie Tesla, die schon seit längerer Zeit geplant hatten, einen eigenständigen Standort in China zu gründen.

Wurden Produkte und Autos aus China anfangs als billige und unzuverlässige Kopien belächelt, hat sich inzwischen ein bemerkenswerter Wandel vollzogen. So stammen drei der fünf Top-Smartphone Hersteller aus China. Es wird wohl noch etwas dauern bis die lokalen Autokäufer ein chinesisches Fahrzeug als vollwertig akzeptieren werden, besonders im Hinblick auf die Kundentreue bei Traditionsmarken wie Audi in Deutschland oder Ford in den USA. Indessen zielen chinesische Autohersteller auf einen Wettbewerb mit japanischen und koreanischen Modellen. Die internationale Handelspolitik und vor allem der Handelsstreit zwischen den USA und China werden auch einen Einfluss auf den Erfolg der chinesischen Fahrzeuge im Ausland haben.

 
Internationaler Automobilmarkt
 

Das Zeitalter der Elektromobilität scheint der noch jungen chinesischen Autoindustrie sehr gelegen. Da sie viele Modelle von Grund auf neu entwickelt, sind diese bereits für einen Elektroantrieb ausgelegt. Global gesehen, wurden in China im letzten Jahr die Hälfte aller elektrisch angetriebenen Fahrzeuge produziert. Und auch hier ist man bereits auf Expansionskurs – der staatliche Autokonzern BAIC hat angekündigt, eine Fabrik für Elektroautos in Südafrika zu errichten, BYD produziert bereits in Kalifornien elektrisch angetriebene Busse.

Die CCC-Zertifizierung ist für viele Fahrzeughersteller und Zulieferer eine große Herausforderung, insbesondere was Abgas- und Verbrauchstests angeht.

Weitere Informationen darüber, wie sich die CCC-Zertifizierung auf Ihr Unternehmen auswirken könnte, oder Informationen über die CCC-Zertifizierung im Allgemeinen, den Ablauf und die damit verbundenen Kosten finden Sie auf unserer Webseite und in unserem Newsbereich. Dort finden Sie zweimal pro Woche aktuelle Informationen.

Bitte zögern Sie nicht, uns für weitere Details und Beratung zu kontaktieren. Sie können uns per Email kontaktieren, oder uns anrufen unter +49692713769150.

Sie können sich auch unsere kostenlose CCC-Broschüre ansehen, die Sie hier als PDF-Datei herunterladen können, oder Sie können unser englischsprachiges Buch „CCC: China Compulso-ry Certification“ konsultieren, das Sie direkt hier bei Amazon finden.

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies und Skripte von Drittanbietern (z.B. eingebettete Videos). Für eine optimale Performance empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies & Skripten zu?

Okay

Klicken Sie hier, wenn Sie keine Cookies & Skripte ausführen wollen.

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.