Automotive CCC

China Certification ist ein exzellenter Partner für die CCC-Zertifizierung für Bauteile im Automotive-Bereich. Wir unterstützen weltweit führende Automobilzulieferer und -Hersteller bei der schnellen Zertifizierung der Produkte für den chinesischen Markt. Wir bieten Ihnen die beste Lösung für Ihr Automotive CCC.

Weiter lesen

CCC Made Easy

Die CCC-Zertifizierung (China Compulsory Certification) ist eine Pflichtzertifizierung in China für importierte und in China hergestellte Produkte. Wir bieten Leistungen für alle Produktkategorien in der CCC-Zertifizierung an. Durch einen professionellen Partner, wie die MPR China Certification GmbH, wird der CCC-Zertifizierungsprozess für Sie leicht zu meistern sein.

Weiter lesen

CFDA

Medizingeräte und Kosmetikprodukte brauchen eine CFDA-Zulassung bevor sie in China vertrieben werden können. Wir prüfen für Sie unverbindlich, ob Ihr Produkt eine CFDA-Zulassung benötigt und begleiten Sie durch den Registrierungsprozess.

Weiter lesen

Weitere Zertifizierungen

HAF 604, Taiwan-Zertifizierung, CRCC für Schienenprodukte , SRRC-Typgenehmigung, NAL (Network Access License), AQSIQ-Registrierung, Freiwillige CQC-Zertifizierung, CCCF für Feuerschutzprodukte: Wir unterstützen Sie bei allen Zertifizierungen für den chinesischen Markt.

Weiter lesen

Consulting

MPR China Certification GmbH bietet spezialisierte Beratungsleistungen an und unterstützt Fahrzeughersteller sowie Industrieunternehmen. Durch die Beratungspakete und die internationalen Produktzertifizierungen erhalten Sie einen auf Sie abgestimmten, individuellen Service.

Weiter lesen

SCHULUNGEN

MPR China Certification GmbH bietet Ihnen auf Sie und Ihre Produkte zugeschnittene individuelle Schulungen zur CCC-Zertifizierung an. In unseren eintägigen Inhouse-Seminaren vermitteln wir Ihnen ein grundlegendes Verständnis und wertvolle Hinweise zu CCC-Zertifizierungsprozessen. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung.

Weiter lesen

Unternehmen

Seit 2005 unterstützt die MPR China Certification GmbH weltweit Hersteller dabei, die erforderlichen Zertifizierungen für den chinesischen Markt zu erlangen. Durch unser internationales und diversifiziertes Team bieten wir Ihnen die effizienteste Lösung für Ihr Projekt an.

Weiter lesen

Brennstoffzelle als alternative Energiequelle von Elektrofahrzeugen

In der Zukunft soll der Großteil aller Fahrzeug elektrisch fahren. Doch soll die Energie dafür aus Batterien, die ein hohes Gewicht besitzen oder einer Brennstoffzelle, die einen ebenso schweren und soliden Tank für den zum Antrieb nötigen Wasserstoff benötigt, kommen? Es wird sich zeigen, welches System sich letztendlich durchsetzen kann oder ob es gar ein nebeneinander – ähnlich dem jetzigen Benzin- und Dieselkraftstoff – geben wird.

In China hat man sich entschieden. Im aktuellen Fünfjahresplan spielt die Entwicklung der Brennstoffzelle eine wichtige Rolle. Dafür gibt die Regierung vor, dass bis zum Jahr 2030 in die notwendige Infrastruktur investiert werden soll und bis dahin 3.000 Wasserstoff-Tankstellen existieren sollen. In Japan setzt man auch bei Toyota auf die Brennstoffzelle als Antrieb der Zukunft. Hier soll der für die Gewinnung von Wasserstoffgas notwendige Strom von Kohlekraftwerken geliefert werden. Diese sind mit moderner CCS-Technik ausgerüstet, welche das klimaschädliche CO2-Gas abscheiden und speichern. Europa fährt einen anderen Kurs und setzt auf Batterien und einer Förderung zur Entwicklung und Produktion in der EU. Die deutsche Regierung unterstützt ebenfalls die Produzenten von Batteriezellen mit Subventionen und Steuervorteilen. Oftmals sind es Firmen aus China, die in Deutschland neue Produktionsstätten aufbauen, da in dem fernöstlichen Land bereits Überkapazitäten für Batterien bestehen.

 

Brennstoffzelle als alternative Energiequelle von Elektrofahrzeugen

 

Die meisten Automobilhersteller und –zulieferer wollen sich noch nicht auf eine Technologie festlegen. Bosch zum Beispiel baut selbst keine Batterien, forscht aber an der Entwicklung der Brennstoffzelle. In den USA entwickelt das junge Unternehmen Nikola zusammen mit Bosch einen Schwerlastwagen mit Wasserstoffantrieb. Hierbei liefert Nikola die Brennstoffzellen-Technologie während in dem zukünftigen Lkw eine modulare E-Achse von Bosch eingesetzt wird, welche den Motor, die Elektronik und ein Getriebe beinhaltet. Daimler hat mit dem Mercedes GLC F-Cell bereits ein Serienfahrzeug mit Brennstoffzelle im Portfolio und möchte mit einem Gemeinschaftsunternehmen H2 Mobility ein Netz von 400 Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland aufbauen. Renault, seit 2010 ein Kooperationspartner von Daimler, setzt hingegen auf die Batterietechnik. Hier sollen ab 2025 neu entwickelte Feststoffbatterien zum Einsatz kommen, die leistungsfähiger und günstiger als die bisher üblichen Lithium-Ionen-Batterien sind. So könnten sich eventuell die Brennstoffzelle für Lkws und die Batterie für Pkws durchsetzen.

Einen anderen Ansatz verfolgt das Elektroauto-Start-up e.Go Mobile. Es möchte die Brennstoffzelle zur Reichweitenverlängerung als sogenannten Range-Extender einsetzen. Hierbei wird mit einer Brennstoffzelle eine Batterie aufgeladen, die wiederum einen Elektromotor antreibt. Dadurch könne dieses System in vielen Fahrzeugen eingesetzt werden. Noch in diesem Jahr soll für die Produktion und Entwicklung gemeinsam mit der Proton Motor Fuel Cell das Jointventure Ego Rex gegründet werden. Ab 2019 wird e.Go Mobile in Zusammenarbeit mit ZF Friedrichshafen den selbstfahrenden Elektro-Kleinbus e.GO Mover produzieren und plant zudem einen elektrischen Kleinwagen namens e.Go Life. Möchten Sie ihre Produkte nach China exportieren oder dort herstellen? Sie benötigen dafür die obligatorische China Compulsory Certification (CCC)? Wir unterstützen Sie gerne.

Weitere Informationen darüber, wie sich die CCC-Zertifizierung auf Ihr Unternehmen auswirken könnte, oder Informationen über die CCC-Zertifizierung im Allgemeinen, den Ablauf und die damit verbundenen Kosten finden Sie auf unserer Webseite und in unserem Newsbereich. Dort finden Sie zweimal pro Woche aktuelle Informationen.

Bitte zögern Sie nicht, uns für weitere Details und Beratung zu kontaktieren. Sie können uns per Email kontaktieren oder uns anrufen unter +49692713769150.

Sie können sich auch unsere kostenlose CCC-Broschüre ansehen, die Sie hier als PDF-Datei herunterladen können, oder Sie können unser englischsprachiges Buch „CCC: China Compulsory Certification“ konsultieren, das Sie direkt hier bei Amazon finden.

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies und Skripte von Drittanbietern (z.B. eingebettete Videos). Für eine optimale Performance empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies & Skripten zu?

Okay

Klicken Sie hier, wenn Sie keine Cookies & Skripte ausführen wollen.

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.