Automotive CCC

China Certification ist ein exzellenter Partner für die CCC-Zertifizierung für Bauteile im Automotive-Bereich. Wir unterstützen weltweit führende Automobilzulieferer und -Hersteller bei der schnellen Zertifizierung der Produkte für den chinesischen Markt. Wir bieten Ihnen die beste Lösung für Ihr Automotive CCC.

Weiter lesen

CCC Made Easy

Die CCC-Zertifizierung (China Compulsory Certification) ist eine Pflichtzertifizierung in China für importierte und in China hergestellte Produkte. Wir bieten Leistungen für alle Produktkategorien in der CCC-Zertifizierung an. Durch einen professionellen Partner, wie die MPR China Certification GmbH, wird der CCC-Zertifizierungsprozess für Sie leicht zu meistern sein.

Weiter lesen

CFDA

Medizingeräte und Kosmetikprodukte brauchen eine CFDA-Zulassung bevor sie in China vertrieben werden können. Wir prüfen für Sie unverbindlich, ob Ihr Produkt eine CFDA-Zulassung benötigt und begleiten Sie durch den Registrierungsprozess.

Weiter lesen

Weitere Zertifizierungen

HAF 604, Taiwan-Zertifizierung, CRCC für Schienenprodukte , SRRC-Typgenehmigung, NAL (Network Access License), AQSIQ-Registrierung, Freiwillige CQC-Zertifizierung, CCCF für Feuerschutzprodukte: Wir unterstützen Sie bei allen Zertifizierungen für den chinesischen Markt.

Weiter lesen

Consulting

MPR China Certification GmbH bietet spezialisierte Beratungsleistungen an und unterstützt Fahrzeughersteller sowie Industrieunternehmen. Durch die Beratungspakete und die internationalen Produktzertifizierungen erhalten Sie einen auf Sie abgestimmten, individuellen Service.

Weiter lesen

Unternehmen

Seit 2005 unterstützt die MPR China Certification GmbH weltweit Hersteller dabei, die erforderlichen Zertifizierungen für den chinesischen Markt zu erlangen. Durch unser internationales und diversifiziertes Team bieten wir Ihnen die effizienteste Lösung für Ihr Projekt an.

Weiter lesen

Automarkt in Indien konnte im Jahr 2018 einen Rekordzuwachs verbuchen

2017 war mit einem zweistelligen Plus bereits ein gutes Jahr für indische Autobauer und so wurde für 2018 auch ein ähnliches Wachstum vorhergesagt, welches nun eingetroffen ist. Es wurden insgesamt rund 3,39 Millionen Fahrzeuge verkauft, das entspricht einem Zuwachs von 5,3 Prozent oder 170.000 Einheiten. Maruti Suzuki konnte sich erneut und weit vor allen anderen Herstellern die Spitzenposition mit 1,7 Millionen Fahrzeugen sichern und mit einem massiven Marktanteil von rund 50 Prozent dominieren. Als Lizenzhersteller (OEM) konnte Tata Motors am stärksten zulegen. Zahlreiche Neuvorstellungen sowie die positiven Effekte der Tata 2.0 Initiative des mittlerweile entlassenen Vorstandsvorsitzenden Cyrus Mistry brachten ein Wachstum von 25 Prozent für das zweite Jahr in Folge.

Die zweite am stärksten gewachsene Marke ist die Fiat-Tochter Jeep. Der FCA-Konzern setzt in Indien ausschließlich auf die SUVs von Jeep und plant mindestens eine, eventuell auch zwei Neuvorstellungen zu präsentieren. Ford konnte seinen Abwärtstrend stoppen und um 11 Prozent wachsen. Die Vorstellung des neuen Ecosport sowie des Modells Freestyle lockte neue Käufer. Durch die kürzlich bekannt gegebene Zusammenarbeit mit Mahindra verspricht man sich weitere Impulse, jedoch wird es Experten zufolge noch mindestens zwei Jahre dauern, bis gemeinsame Entwicklungen vorgestellt werden können.

 

Automarkt in Indien

 

Neben Pkws nahmen andere Segmente ebenfalls im zweistelligen Bereich zu. Die hierzulande weitgehend unbekannte Hero MotoCorp, Indiens größter Zweiradhersteller, wuchs um 11,4 Prozent und konnte insgesamt 7,8 Millionen Einheiten verkaufen. Auf Platz zwei folgt mit Honda ein bekannter Hersteller, während die nächsten drei folgenden Plätze mit TVS Motor, Bajaj Auto und Royal Enfield wieder aus Indien kommen. Bei den Nutzfahrzeugen wurde im Jahr 2018 erstmals die Marke von 1 Million verkauften Fahrzeuge überschritten. Hier führt Tata Motors bei den Verkaufszahlen mit 448.000 Einheiten und einem Wachstum von rund 30 Prozent.

Bei den Luxusfahrzeugen führen eindeutig die deutschen Hersteller, insgesamt wuchs der Markt um 3,5 Prozent. Mit einem Anteil von fast 40 Prozent ist Mercedes der Marktführer, gefolgt von BMW und Audi. Die Ingolstädter mussten jedoch einen herben Rückgang von 18 Prozent verbuchen als einer der Haupthändler in der zahlungskräftigen Region Delhi, Gurgaon und Noida, schließen musste. Die meisten Firmen und Investoren sehen jedoch zuversichtlich in die Zukunft des indischen Automobilmarktes. Profitieren auch Sie vom Wachstum in Indien. Der Export von Produkten dorthin, insbesondere Autos und Autoteile, benötigt in vielen Fällen eine obligatorische Indien-Zertifizierung nach dem Automotive Industry Standard (AIS). Wir beraten Sie gerne und umfassend bei der AIS Zertifizierung für Indien.

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies und Skripte von Drittanbietern (z.B. eingebettete Videos). Für eine optimale Performance empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies & Skripten zu?

Okay

Klicken Sie hier, wenn Sie keine Cookies & Skripte ausführen wollen.

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.