Verhandlungen zwischen China und Deutschland über Elektroauto-Quote melden weitere Fortschritte

23.06.2017

Im Herbst 2016 startete das chinesische Ministry of Industry and Information Technology eine grüne Initiative, bei der Automobilhersteller Kreditpunkte sammeln können, wenn sie ab 2018 8% ihres Umsatzes auf Elektro- und Hybridautos verlagern.

Der Prozentsatz steigt jedes Jahr um 2% und soll im Regierungsziel gipfeln, dass im Jahr 2020 12% aller registrierter Fahrzeuge Elektro- oder Hybridautos sind. Wird das Ziel nicht erfüllt, wird den Autoherstellern eine Strafe verhängt.

Doch zur Freude der deutschen Hersteller, darunter Daimler, BMW und Volkswagen, scheint Peking seine Haltung gegenüber dieser Politik zu ändern.

Laut des Bundesaußenministers von Deutschland, Sigmar Gabriel, erwägt China, seine Politik zu lockern. Die Details darüber, wie die Politik gelockert werden soll, sind noch zu bestätigen. Allerdings sind eine einjährige Verschiebung des politischen Starttermins und eine anfänglich niedrigere Quote als 8% vermutlich Teil der Diskussion.

Das sind gewaltige Neuigkeiten für deutsche Hersteller. Laut Rebecca Lindland, einer Analystin bei Kelley Blue Book, ist China der größte und am schnellsten wachsende Markt für Elektrofahrzeuge. Berichten zufolge registrierte China im Jahr 2016 352.000 Elektrofahrzeuge. Das ist mehr als das Doppelte der USA, die im selben Zeitraum nur 159.000 Elektrofahrzeuge registrierten.

Peking investiert enorm in die Elektrofahrzeug-Infrastruktur. So werden allein in diesem Jahr 100.000 zusätzliche öffentliche Ladestationen bereitgestellt. Dieser riesige grüne Push aus Peking begeistert deutsche Hersteller und erklärt, warum China als Schlüsselmarkt mit massivem Wachstumspotenzial betrachtet wird.

Somit ist Chinas Lockerung der Politik im Jahr 2018 eine willkommene Nachricht. Nicht nur wird es den deutschen Herstellern Zeit verschaffen, Modellreihen zu verbessern. Aber es wird den Herstellern auch Zeit geben, um die Fahrzeugmodelle auf die notwendige CCC-Zertifizierung und Prüfung vorzubereiten.

Sollten Sie Hersteller von Elektrofahrzeugen sein und weitere Informationen bezüglich der CCC-Zertifizierung benötigen, kontaktieren Sie uns per Email oder Telefon (UK: +44 2071931135, Europa: +49 69 2713769150, US: +1 773 654-2673).

Für weitere Informationen können Sie unsere kostenlose Broschüre „CCC Made Easy“ hier herunterladen oder einen Blick in unser Buch „A Brief Guide to CCC: China Compulsory Certification“ werfen, welches Sie hier direkt bei Amazon bestellen können.
 
 
 
 



Kontakt

MPR China Certification GmbH
Kaiserstr. 65, D-60329 Frankfurt

Tel: +49-69-2713769150 Fax: +49-69-271376911

info@china-certification.com

Büro Salzburg
Scheibenweg 14,
AT-5020 Salzburg

Tel: +43-720-902011

info@china-certification.com

News

Eröffnung der Repräsentanz des CCAP in den Räumlichkeiten der MPR China Certification GmbH.
Erfahren Sie mehr.

Geänderte Anforderungen an Mindestgröße und CCC-Pflicht von Innenverkleidungsbauteilen.
Erfahren Sie mehr.

Weitere News...

Sie wollen mehr über den Ablauf der CCC Zertifizierung erfahren? Dann schauen Sie sich hier unser kurzes Video an!

CCC-Änderungen 2015

Implementation Rules
GB-Standards

Unsere Auszeichnungen