CCC: Zusätzliche Anforderungen für Verbundglas bei Gebäuden

19.01.2016

Im 4. Quartal 2015 hat die AQSIQ einige Stichprobenkontrollen zur Produktqualität bei Gebäuden mit Verbundglas durchgeführt und erhöhte Risiken bei der Zertifizierung festgestellt.

Daraus haben sich neue Anforderungen an die Beschaffung der Rohstoffe ergeben.

Für den Einkauf von Zwischenschichten (PVB, EVA, EN und anderen Schichten) müssen die technischen Anforderungen durch den Hersteller geklärt werden.

So sollten für die PVB-Schicht die technischen Standards mindestens dem Standard JC/T 2166-2013 „Verbundglas mit Polyvinylbutyral-Schicht (PVB)“ entsprechen.

Für die Beschaffung anderer Rohmaterialien sollten die technischen Anforderungen mit der Prüfnorm GB 15763.3 „Sicherheitsglas für Gebäude – Teil 3: Verbundglas“ abgeglichen werden.

Weitere regulatorische Änderungen betreffen die Anforderungen für die Rohstofflagerung im Werk, die Glaskrümmung bei der Produktion von monolithischem Verbundglas mit Konstruktionsstahl, Werksinspektionen, Produktionskontrolle und Produkttest (insbesondere zur Hitzebeständigkeit nach GB 15763.3).

Aufgrund der technischen Gegebenheiten beim Hersteller kann es vorkommen, dass dieser keine Teststücke mit der Abmessung 300mm x 300mm für die Inspektoren produzieren kann. In diesem Fall ist es nun möglich, Teststücke mit der Abmessung 300mm x 500mm zu produzieren (Maximalgröße für die Testgeräte). Die CQC behält sich vor, nach den Tests bei der Werksinspektion zu einem späteren Zeitpunkt weitere Kontrolltests zur Hitze- und Feuchtigkeitsbeständigkeit von Konstruktionsstahl bei Verbundglas durchzuführen.

 

 

Informationen über die CCC-Zertifizierung im Allgemeinen, über GB-Standards, über den Ablauf und die Kosten, stellen wir Ihnen auf unserer Webseite zu Verfügung. Auch stellen wir Ihnen im Detail unser Zertifizierungspaket vor und Sie können einen Überblick über unsere Referenzen erhalten. Ausführlichere Informationen lesen Sie in unserer kostenfreien Broschüre „CCC-Leichtgemacht“, die Sie hier als PDF-Datei herunterladen können und in unserem englischen Fachbuch „A Brief Guide to CCC: China Compulsory Certification“, das Sie hier direkt auf Amazon bestellten können.

MPR China Certification GmbH unterstützt Sie im gesamten CCC-Zertifizierungsprozess:

• Umfassende Beratung durch unsere deutschen amerikanischen und chinesischen Büros
• Regelmäßige Updates und Informationen über den Fortschritt der Zertifizierung
• Wichtige Kontakte zu allen chinesischen Institutionen
• Es sind keine Sprachkenntnisse in Chinesisch notwendig

Zögern Sie nicht, uns auch persönlich zu kontaktieren. Schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns unter +49-69-2713769150 an.
 
 
 
 
 



Kontakt

MPR China Certification GmbH
Kaiserstr. 65, D-60329 Frankfurt

Tel: +49-69-2713769150 Fax: +49-69-271376911

info@china-certification.com

Büro Salzburg
Scheibenweg 14,
AT-5020 Salzburg

Tel: +43-720-902011

info@china-certification.com

News

Eröffnung der Repräsentanz des CCAP in den Räumlichkeiten der MPR China Certification GmbH.
Erfahren Sie mehr.

Geänderte Anforderungen an Mindestgröße und CCC-Pflicht von Innenverkleidungsbauteilen.
Erfahren Sie mehr.

Weitere News...

Sie wollen mehr über den Ablauf der CCC Zertifizierung erfahren? Dann schauen Sie sich hier unser kurzes Video an!

CCC-Änderungen 2015

Implementation Rules
GB-Standards

Unsere Auszeichnungen