CCC: CNCA veröffentlicht neues Regelwerk für die CCC-Zertifizierung von Interieur-Bauteilen


15.09.2015

Die chinesische Behörde CNCA (Certification and Accreditation Administration) hat Ende 2014 eine große Anzahl an neuen Durchführungsbestimmungen („implementation rules“) für die CCC-Zertifizierung von Automobilbauteilen veröffentlicht. Alle neuen Regelwerke wurden offiziell zum 1. Januar 2015 implementiert. Weitere Informationen finden Sie hier in unserer News zu dem Thema.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal auf die wichtigen Änderungen für Innenverkleidungsbauteile hinweisen.

Neben Tanks, Bremsschläuchen und Sicherheitsgurten wurden auch für Bauteile im Fahrzeuginnenraum neue Bestimmungen festgelegt. Hier hat es wichtige Änderungen gegeben. In Einzelfällen müssen sich nun auch Hersteller von Interieur-Bauteilen, die zuvor noch nie mit der CCC-Zertifizierung zutun hatten oder deren Bauteile bisher nicht unter die CCC-Zertifizierungspflicht fielen, nun mit der CCC-Zertifizierung auseinandersetzen.

Die Bekanntgabe der neuen Implementation Rules hat bei Fahrzeugherstellern und Automobilzulieferern große Unsicherheiten ausgelöst. Allgemeingültige Kriterien für die Einschätzung der CCC-Pflicht, die bisher galten, sind nun revidiert worden. Aktuell müssen mehrere verschiedenartige Faktoren zur Feststellung der CCC-Pflicht herangezogen werden, was den „CCC-Check“ nun wesentlich komplexer gestaltet als zuvor.

Nach den neuen Regularien benötigen nun nahezu alle Innenverkleidungsbauteile ein CCC-Zertifikat, die die Mindestgröße von 356mm x 100mm erfüllen. Im Motorraum sind hingegen nur hitzeisolierende Bauteile CCC-pflichtig.

Des Weiteren haben auch die operativen Behörden CQC und CCAP im Januar 2015 eigene, umfangreichere Implementation Rules für sämtliche CCC-pflichtige Automobilkomponenten veröffentlicht. Diese Interpretationen des CCC-Katalogs der verschiedenen Behörden haben wieder einmal gezeigt, wie einschneidend die bestehenden Größenanforderungen verändert wurden.

Unsere kostenfrei erhältliche Präsentation fasst die wichtigsten Änderungen für Sie zusammen und stellt die neuen Mindestgrößen und Testmuster anschaulich dar. Bitte kontaktieren Sie uns unter +49-69-2713769150 oder per Email – wir senden Ihnen die Präsentation gerne zu!

Mit der Implementierung der neuen Durchführungsbestimmungen CNCA-C11-09:2014 werden folgende Bauteile zum offiziellen CCC Produktkatalog hinzugefügt und somit CCC-pflichtig:

  • Bauteile im Fahrgast- und Fahrerbereich, z.B. Teile der Instrumententafel („Dashboard“), herausnehmbare Fußmatten und Sonnenblenden
  • Bauteile der Koffer- und Motorraumverkleidung und solche, die der Hitze- und Schallisolierung dienen

Aktuell gibt es keine Komponenten mehr, die definitiv von der CCC-Zertifizierungspflicht ausgenommen werden. Somit fallen auch Lenkräder, herausnehmbare Fußmatten, Cabrioverdecke etc. unter die Zertifizierungspflicht.

Die genannten Bauteile dürfen nach dem 1. Januar 2017 nicht mehr ohne CCC-Zertifikat nach China importiert, dort verkauft oder bei Geschäftsaktivitäten genutzt werden. Bestehen geblieben ist der Faktor Mindestgröße. Ein Bauteil muss Mindestmaße von 356*100mm aufweisen, um als CCC-relevant eingestuft zu werden. Für die Testmuster gelten jedoch andere Mindestgrößen. Die maximal zulässige Brennrate für Interieur-Bauteile in einem Fahrzeug der Klasse M 1 ist ebenfalls unverändert geblieben.

Außerdem ist die neue Version der implementation rules um einen zusätzlichen Anhang 3 ergänzt worden. Dieser enthält besondere Regelungen zu Fahrzeug-Ersatzteilen, deren Produktion bereits eingestellt wurde bzw. in naher Zukunft eingestellt wird. Zuvor waren diese Bestimmungen nicht schriftlich festgelegt, nun verfügen sie über eine feste regulatorische Grundlage.

Komponenten, für die seit dem 1. Januar 2015 die neuen Bestimmungen gelten, müssen bis spätestens 1. Januar 2016 die CCC-Zertifizierung aktualisiert werden. Zertifikate, die nach diesem Datum noch keine neue Zertifikatsnummer erhalten haben, werden vorübergehend ungültig und schließlich annulliert.

Für die Erneuerung der Zertifikate gelten besondere Bestimmungen, vor allem im Hinblick auf den CoP-Plan, die in jedem Fall beachtet werden müssen. Der Antrag auf Zertifikatsänderung kann nicht beliebig erfolgen, sondern muss in Verbindung mit der jährlichen Follow-Up-Zertifizierung erfolgen. Die Anforderungen an diese Folgeinspektion haben sich ebenfalls bedeutend verändert.

Sie interessieren sich für die neuen implementation rules für Interieur-Bauteile? Sind Sie sich unsicher, ob Ihr Bauteil in Zukunft ein CCC-Zertifikat benötigt? Oder möchten Sie Ihre CCC-Zertifikate auf die neue Regularien aktualisieren? Dann kontaktieren Sie uns für mehr Details und eine ausführliche Beratung. Schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns unter +49-69-2713769150 an.

Generelle Informationen zu CCC finden Sie auch in unserem Wegweiser „CCC-Leichtgemacht“, den Sie hier als PDF-Datei herunterladen können.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie kostenfrei unsere Präsentation zu den neuen CNCA Implementation Rules erhalten möchten. Sie enthält umfassende Informationen und Erklärungen zu den neuen Anforderungen der chinesischen Behörden. Wir senden Ihnen die Datei auf Nachfrage gerne zu.
 



Kontakt

MPR China Certification GmbH
Kaiserstr. 65, D-60329 Frankfurt

Tel: +49-69-2713769150 Fax: +49-69-271376911

info@china-certification.com

Büro Salzburg
Scheibenweg 14,
AT-5020 Salzburg

Tel: +43-720-902011

info@china-certification.com

News

Eröffnung der Repräsentanz des CCAP in den Räumlichkeiten der MPR China Certification GmbH.
Erfahren Sie mehr.

Geänderte Anforderungen an Mindestgröße und CCC-Pflicht von Innenverkleidungsbauteilen.
Erfahren Sie mehr.

Weitere News...

Sie wollen mehr über den Ablauf der CCC Zertifizierung erfahren? Dann schauen Sie sich hier unser kurzes Video an!

CCC-Änderungen 2015

Implementation Rules
GB-Standards

Unsere Auszeichnungen