AQSIQ Pressekonferenz zu Importsituation, Wareninspektionen und Qualität importierter Produkte im Jahr 2016

16.06.2017

Am 18. Mai 2017 hat das AQSIQ (General Administration of Quality Supervision, Inspection and Quarantine) eine Pressekonferenz über die aktuelle Importsituation für das Jahr 2016 abgehalten. Hierbei wurden Datenanalysen zum Import verschiedener Produktbereiche veröffentlicht.

Das AQSIQ ist unter anderem dafür zuständig, Inspektionen beim Import von Produkten nach China durchzuführen und Tests anzuordnen gemäß den chinesischen Zertifizierungsvorschriften.

Im Jahr 2016 wurden u.a. insgesamt 79.000 Fahrzeugladungen überprüft im Gesamtwert von über 42 Mrd. USD. Hierbei erfüllten 4.659 Fahrzeugladungen nicht die Einfuhrqualifikationen, was einen Anstieg von 84,3% gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

Die Ursachen hierfür lagen bei fehlenden Nebelscheinwerfern an den Fahrzeugen, falsche Tachometer, mit chinesischen Standards nicht konforme Indikator Symbole sowie zu hohe Differenzen zwischen angegebenem und tatsächlichem Kraftstoffverbrauch.

Die Anzahl der Rückrufe hat laut AQSIQ in 2016 mit 1,752 Mio. Fahrzeugen ein neues Rekordhoch erreicht. Aufgrund schwerwiegender Sicherheitsrisiken veröffentlichte die Behörde eine Bekanntmachung in 2016 zu Fahrzeugen von BMW und Rolls Royce, bei welchen Airbag-Probleme festgestellt wurden sowie zu Kia Geländefahrzeugen, welche sich beim Fahren entzünden können.

 

 

Ausländische Hersteller von Fahrzeugen für den chinesischen Markt sollten daher bereits frühzeitig in der Fahrzeugentwicklung die chinesischen Regularien zur Zertifizierung von Komplettfahrzeugen beachten, um eine Nicht-Konformität beim Import zu vermeiden. Daher verlassen sich eine Reihe von Fahrzeugherstellern wie Lotus, Tesla und Bugatti seit Jahren auf die Expertise der MPR China Certification GmbH.

Von der Überprüfung der CCC-Pflicht einzelner Bauteile, über die „Rundum-Sorglos-Zertifizierung“ sämtlicher Zulieferer bis hin zur vollständigen Beratung, Planung und Durchführung der Gesamtfahrzeughomologation übernimmt die MPR China Certification GmbH alle Schritte für Ihre Kunden.
Sollten Sie noch Fragen zum Thema CCC und Gesamtfahrzeughomologation haben, zögern Sie bitte nicht, uns persönlich zu kontaktieren. Schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an unter +49-69-2713769150.

Für nähere Informationen über die CCC-Zertifizierung im Allgemeinen, den Ablauf und die Kosten, besuchen Sie unsere Webseite.
Ausführlichere Informationen zur CCC-Zertifizierung lesen Sie auch in unserer kostenfreien Broschüre „CCC-Leichtgemacht“, die Sie hier als PDF-Datei herunterladen können und in unserem englischen „A Brief Guide to CCC: China Compulsory Certification“, welches Sie hier direkt auf Amazon bestellen können.

 
 
 
 
 
 
 
 



Kontakt

MPR China Certification GmbH
Kaiserstr. 65, D-60329 Frankfurt

Tel: +49-69-2713769150 Fax: +49-69-271376911

info@china-certification.com

Büro Salzburg
Scheibenweg 14,
AT-5020 Salzburg

Tel: +43-720-902011

info@china-certification.com

News

Eröffnung der Repräsentanz des CCAP in den Räumlichkeiten der MPR China Certification GmbH.
Erfahren Sie mehr.

Geänderte Anforderungen an Mindestgröße und CCC-Pflicht von Innenverkleidungsbauteilen.
Erfahren Sie mehr.

Weitere News...

Sie wollen mehr über den Ablauf der CCC Zertifizierung erfahren? Dann schauen Sie sich hier unser kurzes Video an!

CCC-Änderungen 2015

Implementation Rules
GB-Standards

Unsere Auszeichnungen